top of page

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) für LD MEDIA

  1. Geltungsbereich:
    Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) regeln das Vertragsverhältnis zwischen LD MEDIA und seinen Kunden im Zusammenhang mit den angebotenen Videoproduktionsdienstleistungen. Durch die Beauftragung von LD MEDIA akzeptiert der Kunde diese AGBs.

  2. Leistungen:
    LD MEDIA bietet professionelle Videoproduktionsdienstleistungen an, darunter die Konzeption, Produktion, Bearbeitung und Nachbearbeitung von Videos. Die Art und der Umfang der Dienstleistungen werden in Absprache mit dem Kunden festgelegt und in einem separaten Vertrag oder Angebot detailliert beschrieben.

  3. Preise und Zahlungsbedingungen:
    Die Preise für die Videoproduktionsdienstleistungen von LD MEDIA werden im Vertrag oder Angebot festgelegt. Zahlungen erfolgen gemäß den vereinbarten Zahlungsbedingungen. Bei Bedarf kann LD MEDIA eine Anzahlung vor Beginn der Produktion verlangen. Alle Zahlungen sind in Euro zu leisten.

  4. Urheberrecht und Nutzungsrechte:
    Alle geistigen Eigentumsrechte an den erstellten Videos, einschließlich Urheberrechten, verbleiben bei LD MEDIA, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart. LD MEDIA gewährt dem Kunden ein nicht-exklusives, nicht übertragbares und zeitlich begrenztes Recht zur Nutzung der erstellten Videos gemäß den vereinbarten Bedingungen. LD MEDIA ist berechtigt, die erstellten Videos zu eigenen Werbezwecken und zur Veröffentlichung zu nutzen.

  5. Haftungsausschluss:
    LD MEDIA haftet nicht für Schäden oder Verluste, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Videoproduktion entstehen, es sei denn, sie beruhen auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von LD MEDIA. LD MEDIA übernimmt keine Haftung für etwaige technische Störungen, Unterbrechungen oder Ausfälle von Drittanbietern, die sich auf die Videoproduktion auswirken können.

  6. Vertraulichkeit:
    LD MEDIA behandelt alle Informationen, die im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Kunden ausgetauscht werden, vertraulich. Diese Informationen dürfen nicht an Dritte weitergegeben oder für andere Zwecke als die Durchführung der Videoproduktion verwendet werden, es sei denn, es liegt eine ausdrückliche Genehmigung des Kunden oder eine gesetzliche Verpflichtung vor.

  7. Verschiebung von Dienstleistungen:
    Die Absicht, eine durch LD MEDIA zu erbringende Dienstleistung zu verschieben, ist mindestens 48 Stunden vor dem vereinbarten Leistungstermin schriftlich mitzuteilen. Bei nicht rechtzeitiger Stornierung behält sich LD MEDIA das Recht vor, 50% des vereinbarten Auftragspreises in Rechnung zu stellen.

  8. Stornierung nach verbindlicher Zusage:
    Im Falle einer Auftragsstornierung nach vorheriger verbindlicher Zusage des Auftraggebers behält sich LD MEDIA das Recht vor, bereits im Vorfeld erbrachte Aufwendungen und Vorleistungen in Rechnung zu stellen. Ein Auftrag gilt als verbindlich zugesichert, wenn das entworfene Angebot vom Auftraggeber schriftlich akzeptiert wurde. In Ausnahmefällen kann LD MEDIA aus Kulanz auf die Berechnung von Gebühren verzichten.

  9. Arbeitszeit und Überstunden:
    Ein Drehtag wird pauschal als 8 Stunden Arbeitszeit gerechnet. Ein halber Drehtag umfasst pauschal 4 Stunden. Für jede angefangene Stunde, die über die vereinbarte Leistung hinausgeht, wird eine Pauschale von 200€ pro angefangene Stunde fällig.

  10. Änderungen an der erbrachten Dienstleistung:
    nach Fertigstellung der erbrachten Dienstleistung sind Änderungen einmal kostenlos. Für jede Weiteren Anpassung darüber hinaus, fallen zusätzliche Kosten an.

  11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand:
    Diese AGBs unterliegen dem Recht des Landes, in dem LD MEDIA seinen Sitz hat. Bei Streitigkeiten, die sich aus dem Vertragsverhältnis ergeben, ist ausschließlich das zuständige Gericht am Sitz von LD MEDIA zuständig.

  12. Letzte Aktualisierung: 01.01.2024

bottom of page